Donnerstag, 4. Juli 2013

Rezension: 'Survive-Wenn der Schnee mein Herz berührt' von Alex Morel

Titel: 'Survive-Wenn der Schnee mein Herz berührt'
Autor: Alex Morel
Verlag: Egmont INK
Preis: 14,99 €
Du möchtest das Buch kaufen? Klicke *hier*


Inhalt:

Jane ist seit ihrem Selbstmordversuch in dem Life House, einer Anstalt für psychisch Instabile. Über Weihnachten darf sie ihre Familie besuchen. Doch das will Jane gar nicht, sie  hat vor, sich im Flugzeug das Leben zu nehmen.
Alles kommt ganz anders, als das Flugzeug abstürzt und Jane und ihr Sitznachbar Paul als Einzige überleben. Sie erkennt plötzlich: sie will leben...

Meine Meinung:

Ich bin mit ziemlich gemischten Gefühlen an das Buch gegangen. Inhalt und Cover sprachen mich an, aber die eher durchwachsenen Meinungen der Leser haben mich etwas skeptisch gestimmt. Ich kann viele der Kritikpunkte nicht verstehen, denn mir hat das Buch ziemlich gut gefallen!

Den Anfang fand ich etwas zäh und besonders eine Sache ist mir sehr negativ ins Augen gefallen. Jane ist Patientin des Life Houses und darf nach über einem Jahr über Weihnachten nach Hause fliegen. Kurz vor dem Abflug bittet sie ihre Betreuerin, sie eben in die Stadt zu lassen, mit der Ausrede sie würde ein kleines Geschenk für ihre Mutter kaufen. Doch das ist nicht ihre eigentliche Absicht. Sie stattet der Apotheke einen Besuch ab, um sich dort mit diversen Medikamenten einzudecken, die schlussendlich den tödlichen Pillencocktail ergeben sollen. Als sie mit einer vollen Apothekentüte zu ihrer Betreuerin zurückkehrt, ist diese nicht wirklich skeptisch geschweige denn durchsucht sie ihre Taschen.
Für mich war dieser, für den Fortlauf der Geschichte wichtige, Moment einfach nur unlogisch. Jane hat schon einmal versucht sich umzubringen und darf einfach so in eine Apotheke? Ich muss gestehen, dass ich ein wenig enttäuscht von dem Anfang war.

Das änderte sich allerdings, als Jane und Mitpassagier Paul in der Wildnis mitten im Nirgendwo aufwachen. Von der Sekunde an war es um mich geschehen. Ales Morel beschreibt den harten Kampf der beiden absolut authentisch! Über kleinere Längen im Mittelteil konnte ich getrost hinweg sehen, denn die Stimmung, die der Autor kreiert hat, war fantastisch! Düster, rau aber mit einem kleinen Hoffnungsschimmer irgendwo am Horizont. Auch die Liebesgeschichte wurde perfekt in die Handlung integriert. Ich schätze unter solchen Umständen ist es nur natürlich, dass man zusammenhält und sich verzweifelt an den anderen klammert, aus Angst vor dem Alleinsein (bzw. -sterben). 
Mir gefiel sehr gut, wie aus dem Mädchen, das den Glauben an das Leben längst verloren hat, ein Starkes und Kämpferisches geworden ist und wie Jane schließlich zu sich selbst findet.

"Doch ich stürze mich deshalb nicht in Selbstmitleid oder flippe aus, wie ich vielleicht noch letzte Woche reagiert hätte. Ich bejubele ihre Wärme, noch während Enttäuschung in mir aufsteigt. Ich muss nur durchhalten, bis die Wolken weiterziehen. Ich setzte meinen Weg fort, immer einen Fuß vor den anderen." (S.227)

Das Ende war wirklich herzergreifend aber ich will an dieser Stelle nicht mehr verraten, es wäre zu viel gespoilert. Ich hätte mir lediglich gewünscht, es wäre ein wenig länger gewesen, insgesamt wurde das Ende doch recht schnell abgehandelt.

Fazit:

Ein wundervoller Roman über den Überlebenskampf zweier junger Menschen! Spannend und romantisch! Für die volle Punktzahl hat es aufgrund des schwächelnden Anfangs nicht gereicht, daher vergebe ich 4/5 Punkten!













Kommentare:

  1. Du sprichst mir direkt aus dem Herzen. Schöne Rezi. Ich mag das Buch auch sehr.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass wir einer Meinung sind ;) Ja ich auch!
      LG
      Ebru

      Löschen
  2. Das Buch ist gestern auch auf meine Wunschliste gewandert, nachdem ich noch eine andere positive Stimme dazu gehört habe.
    Ausschlaggebend dafür war nicht der Absturz sondern die Tatsache dass die Prota depressiv ist. Ich selbst, chronische depressiv auf dem Weg de Besserung, möchte solche Bücher einfach lesen.
    Du hast mich darin nur bestärkt es mir zu kaufen.

    Alles Liebe, Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass ich dir bei deiner Entscheidung helfen konnte! Ich wünsche dir gute Besserung und viel Spaß beim Lesen des Buches :) Hoffentlich geht es dir ganz bald besser!
      Liebe Grüße,
      Ebru

      Löschen

Würde mich über eure Kommentare freuen!! :)