Mittwoch, 29. Mai 2013

Rezension: 'Ich fürchte mich nicht' von Tahereh Mafi

Titel: 'Ich fürchte mich nicht'
Autor: Tahereh Mafi
Verlag: Goldmann
Preis: 16,99€
Reihe: 1/3
Du möchtest das Buch kaufen? Klicke *hier*

Inhalt:

Seit drei Jahren sitzt Juliette in einer Isolationszelle in einer Irrenanstalt. Denn sie hat eine besondere Gabe - durch bloße Berührungen kann sie Menschen töten. Doch die Machthaber der fast zerstörten Welt wollen sie für ihre Zwecke nutzen und sie als Waffe gegen die Menschen einsetzen. Juliette weigert sich und findet in Adam plötzlich einen Verbündeten...

Meine Meinung:

Gespannt war ich schon sehr lange auf diesen Roman, vor allem, da viele Leser entweder begeistert oder enttäuscht von dem sehr speziellen Schreibstil der Autorin waren.
Mir hat der Stil super gut gefallen! Ja, er ist sehr außergewöhnlich und anfangs auch etwas gewöhnungsbedürftig aber ich kam sehr schnell rein. Irgendwann übten sie Sätze solch einen Sog auf mich aus, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte.

"Er fasst mich nicht an, und ich bin enttäuscht  froh, dass er es nicht tut. Ich wünschte, er würde mich berühren. Er sollte es lieber nicht tun. Niemand sollte mich berühren." (S. 25)

Die durchgestrichenen Wörter sagen aus, was Juliette denkt aber nicht denken darf. Eine sehr clevere und coole Idee! Doch nicht nur das. Tahereh Mafi schreibt unglaublich bildlich mit vielen, vielem Metaphern und ich konnte mich sofort in Juliette hineinversetzen. Wie schlimm es für sie gewesen sein muss, dass ihre eigenen Eltern sie in die Irrenanstalt gaben und sie seit Jahren niemanden richtig berührt hat.


"Die Nächte sind zerfetzt von Schreien und Schluchzen, Jammern und Klagelauten, den Geräuschen von reißendem Fleisch und brechenden Knochen, durch Gewalt oder auch aus freiem Willen, ich weiß es nicht." (S. 21)

Nicht nur der Schreibstil auch die Geschichte konnte mich von Anfang an in den Bann ziehen. Die Idee mit Juliette als mörderische Waffe ist erfrischend neu. Das Tempo ist sehr rasant, nach den ersten paar Kapiteln trifft sie direkt auf Adam, der sich zunächst als ihr Zellengenosse vorstellt. Wenig später wird jedoch klar, dass er für den grausamen Warner arbeitet, der Juliette aus der Anstalt holen und zu seiner Marionette machen will. Adam fand ich von Anfang an sympathisch. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, dass er Juliette etwas Böses will und so war es dann auch. 
Die beiden verlieben sich recht schnell und es ist schön mitanzusehen, dass wenigstens einer Person keine Angst vor Juliette hat und sie nicht wie ein Monster behandelt. Adam ist nämlich immun gegen ihre Berührungen. 
Allerdings fand ich es doch etwas nervig und seltsam, dass sie beiden zu den unmöglichsten Zeitpunkten (auf der Flucht, in der Dusche etc.) anfangen miteinander rumzumachen. Die Beziehungen zwischen den beiden entwickelt sich meiner Meinung nach etwas zu schnell und zu heftig. Gerade weil Juliette nie eine wirkliche Bindung zu den Menschen aufbauen konnte, fand ich es sehr unglaubwürdig, dass sie Adam so schnell vertraut hat (auch wenn die beiden eine gemeinsame Vergangenheit haben).  Ich glaube etwas mehr Misstrauen ihrerseits wäre realistischer gewesen.


Fazit:

Ein gelungener Auftakt, der definitv Lust auf mehr macht! Ich bin sehr gespannt, wie es mit Juliette, Adam und Warner weitergeht! Von mir gibt es gute 4 von 5 Punkten!

Kommentare:

  1. Ich stimme dir in allen Punkten zu :)!
    Der Schreibstil ist einfach UNGLAUBLICH genial :D und die Idee hat mich auch total fasziniert..

    Die Liebesgeschichte ist wirklich leicht unrealistisch, ich habe es mir so erklären können, dass Juliette ja nie geliebt worden ist und nie berührt wurde und das sie die Zuneigung zu Alex schnell mit liebe verwechselt... Keine Ahnung :D!

    Jedenfalls freue ich mich auf Teil 2. Im Herbst erscheint er *freu* ;)..

    LG clärchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha wie cool :) Jaa der Schreibstil ist echt wahnsinnig gut! Ok, mit der Sache mit Juliette und Adam könntest du Recht haben aber trotz allem ging es mir einfach zuu schnell ;) Ich freu mich auch schon total und das Cover ist ja mal wieder richtig gelungen!
      liebe Grüße,
      Ebru

      Löschen
  2. Uuui das hört sich doch mal interessant an ! ;D

    Schöne Rezi(:

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Würde mich über eure Kommentare freuen!! :)